BARRIEREFREI

Schon während meiner Reisen als Sportler in das Ausland stieß ich immer wieder auf Grenzen mich mit meinem Rollstuhl frei zu bewegen, notwendige Orte zu erreichen.

Ob dies nun ein WC in den Flughäfen war, ich ein Geschäft oder Restaurant in den Städten aufsuchen wollte oder das Hotelzimmer nutzte.


Als Mensch, der im täglichen Leben auf den Rollstuhl angewiesen ist, kann ich mich auf Grund meiner Situation gut auf Menschen mit unterschiedlichen Behinderungsarten- und Einschränkungen einstellen, ihre Bedürfnisse verstehen.


So kann ich schon beim Vorprojekt oder beim Entwurf rechtzeitig Problemstellen erkennen und solche Lösungen einbringen, dass ein Gebäude sehr lange genutzt und enorme Umbaukosten eingespart werden können, falls ein Bedarfsfall eintreten sollte.
 

Was mir dabei wichtig ist:
Barrierefreie Einrichtungen, Einbauten, Umbauten sollen ein Bestandteil eines Hauses, ein Teil der Architektur sein und nicht umgekehrt.

 

Leistungen:

  • Planung der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum, in allgemein zugänglichen Gebäudenoder Planung spezieller Maßnahmen für den Lebensraum einer einzelnen Person

  • Bestandsaufnahme - Machbarkeitsstudie in Abstimmung mit derGebäudetragwerksstruktur

  • Planung barrierefreier oder spezieller Maßnahmen

  • Begleitung bei der Ausführung

  • Abnahme der geplanten Leistungen

  • Gutachterliche Tätigkeit

1/8
Das Gefühl für die richtigen Proportionen eines Gebäudes kann man nicht studieren.

Don Justo Gallego Martinez (*1926), spanischer Mönch

Georg Schrattenecker 

  • Wix Facebook page
  • Wix Twitter page
  • Wix Google+ page

Dipl.-Ing. Dipl.-WT, MBA.

Ing. Konsulent für das Bauingenieurwesen.

Neuwaldeggerstraße 1 / 2 / Top 10, 1170 Wien

Tel.: +43 (0) 1 480 43 44
Mail: office@schrattenecker-zt.at